mailbox-1856122_960_720 (c) www.pixabay.de

Engagementförderung im Rheinbogen

Inn unserer Seelsorgeeinheit herrscht ein engagementfreundliches Klima. Warum? Weil wir uns öffnen für unterschiedliche Menschen und ihnen an vielen Orten und in vielen Feldern Engagement-Räume bieten können. Willkommen ist jeder mit seinen vielfältigen Ideen, Bereitschaften und Lebensituationen. Mit "jeder" meinen wir alle Menschen, die uns hier im Rheinbogen zugetan sind und die mit uns gemeinsam der Kirche ein Gesicht geben wollen. Wir unterstützen Menschen, ihre Talente und Potentiale zu entdecken und zu leben. Wiir sind engagiert für ein neues Wachstum, offen für eine lebendige Vielfalt und profiliert in einer pluralen Gesellschaft: Gemäß unseren eigenen Leitbildern, die nicht nur im Pastoralkonzept verankert sind, sondern immer wieder gelebt werden wollen:

Wir gehen mit anderen Menschen liebevoll um, weil alle von Gott geliebt werden | Wir sind begeistert vom Glauben und begeistern andere | Wir bieten jedem ein Zuhause

Mit dieser Haltung versuchen wir,  dass die Kirche heute und in Zukunft Christus und den Menschen nah sein kann.

Wir sind davon überzeugt, wenn sich die Kirche dem Glaubenssinn der Menschen öffnet, die geistliche Autorität der Getauften wahrnimmt und den Reichtum der Glaubens- und Lebenserfahrungen aller Menschen anerkennt und wertschätzt, denn nur dann sind wir ganz nahe daran, das Evangelium in Sinne von Jesus Christus zu leben. 

Einen kompetenten Ansprechpartner finden sie in unserem Ehrenamtkoordinator Pascal Priesack, Mitglied des Pastoralteams und erreichbar unter pascal.priesack@meinegemein.de.

 

 

Pastoralbüro der Seelsorgeeinheit Düsseldorfer Rheinbogen / Pfarrbüro St. Maria Rosenkranz

Burscheider Str. 22
40591 Düsseldorf

Öffnungszeiten:
MO, DI, MI, FR: 10-12 Uhr
DI, MI, DO: 16-18 Uhr

Aktuelles // News

Bußgottesdienst

12. März 2019 14:20
Im Zugehen auf das Fest des Lebens, auf Ostern, sind wir eingeladen, zur Ruhe zu kommen und unser Leben in den Blick zu nehmen. ...
Weiter lesen

Gabriel Fauré REQUIEM| 7. April 2019, 17.00 Uhr St. Joseph

8. März 2019 12:52
Fauré wollte ein fried- und liebevolles Requiem schreiben. "Es ist so sanftmütig wie ich selbst", sagte er im Jahre 1900 und wenn ihr unsere ...
Weiter lesen

Empfehlen Sie uns