Steckbrief

Porträt 4,21

*30.05.1975 in Düsseldorf    

aufgewachsen in Monheim am Rhein, Heimatgemeinde St. Gereon
1994 Abitur an der Marienschule Opladen
1994-1995 Bundeswehrzeit in Düsseldorf
1995-1997 Ausbildung zum Bankkaufmann bei der Dresdner Bank in Düsseldorf
1997-2002 Studium der katholischen Theologie in Bonn und Münster mit Abschluss Dipl.-Theol.
2002-2005 Ausbildung zum Pastoralreferenten im Erzbistum Köln
2002-2003 Pastoralassistent im Seelsorgebereich "Bilk-Friedrichstadt"
2003-2009 Pastoralassistent und -referent im Seelsorgebereich "Neusser Süden"
seit 2005 Notfallseelsorger
2007-2011 Ausbildung zum Ständigen Diakon
2009-2019 Diakon im Seelsorgebereich "Linksrheinisches Düsseldorf"
2017-2020 Ausbildung zum systemischen Supervisor und Coach (nach SG & DGSv)
seit 09/2019 Diakon in der Seelsorgeeinheit Düsseldorfer Rheinbogen
Frank Zielinski ist verheiratet und hat zwei Söhne (*2003 und 2005) und zwei Töchter (*2007 und 2017).

 

Persönlich

Was ich als Kind gerne werden wollte:

Tierarzt, weil ich Hunde und Katzen so gerne mochte (und mag). Ein Praktikumstag bei einem Tierarzt inkl. OP-Begleitung ließ mich diesen Gedanken dann aber fallen lassen.

Das Wichtigste, das ich von meinen Eltern gelernt habe:

Dinge mit Herzblut angehen und für die Dinge, die man für sich als wichtig erkannt hat, zu kämpfen.

Woran ich mich ungerne erinnere:

Da gibt es eigentlich wenig. Alle Erfahrungen meines Lebens zusammen haben mich an den Punkt geführt, an dem ich jetzt bin. Und da fühle ich mich sehr wohl.

Was ich besonders gut kann:

Ich glaube, dass ich mich ganz gut in Menschen einfühlen kann und dass es mir gelingt, auch schwierige Glaubensinhalte relativ einfach und mit Bezug zum Leben erklären zu können.

Mein Hobby:

Am liebsten treffe ich mich mit Freunden (gerne auch zum Doppelkopf-Spielen) oder schaue lustige oder spannende Serien und Filme. Und manchmal lassen mich meine Kinder auch an meine Playstation.

Mein Lieblingsessen:

Ich liebe asiatisches Essen in ziemlich vielen Variationen, besonders Sushi.

Wo ich beim Zappen hängen bleibe:

In Zeiten von Netflix, PrimeVideo, Sky und Co. zappe ich nicht mehr, sondern wähle aus, was ich schauen möchte. Sehr gebannt war ich zuletzt von "Game of Thrones" und "Chernobyl". Und meine Lieblingsserie für wahrscheinlich alle Zeiten ist "Friends" – aber nur auf englisch!

Wo ich grundsätzlich wegzappe:

Wenn ich mal klassisches Fernsehen schaue, dann keinesfalls "Scripted Reality"-Formate.

Eine Versuchung ist für mich:

Gutes Essen und leckeres Bier.

Mit wem ich gerne einen Monat lang tauschen würde:

Ich glaube, ich bin ganz gut da aufgehoben, wo ich bin. Mäuschen spielen würde ich aber gerne mal in den Hinterzimmern der Macht – sei es in Politik oder Kirche.

Wie ich am besten entspannen kann:

Bei einer Woche in Taizé.

Meine Lebensweisheit ist:

"Lebe, was Du vom Evangelium verstanden hast. Und sei es noch so wenig, aber lebe es!" (Frère Roger) und

"Hinterlasse die Welt ein wenig besser, als Du sie vorgefunden hast." (Robert Baden-Powell)

Ich finde...

… es großartig, dass ich an Gott glauben und ihn mit Menschen gemeinsam immer wieder neu im Leben entdecken und feiern darf.

Pastoralbüro der Seelsorgeeinheit Düsseldorfer Rheinbogen / Pfarrbüro St. Maria Rosenkranz

Burscheider Str. 22
40591 Düsseldorf

Öffnungszeiten:

MO: 10-12 Uhr 

DI: 10-12 Uhr, 16-18 Uhr 

MI: 10-12 Uhr

DO: 16-18 Uhr

FR: 10-12 Uhr, 15-18 Uhr

Telefonische Erreichbarkeit:

MO, MI von 8-12 Uhr

DI von 8-12 Uhr, 14-18 Uhr

DO von 16-18 Uhr

FR von 10-12 Uhr, 15-18 Uhr

 

Öffnungszeiten in den Ferien:
MO, MI und FR:  10-12 Uhr
DI und DO: 16-18 Uhr

 

Im Fall einer Krankenkommunion oder bei Sterbefällen erreichen sie Pfarrvikar Johannes Zhao  unter 0211 9764 76 77

TelefonSeelsorge: 0800 1110111 

Düsseldorfer seelsorgliches NotfallHandy 0173 1566 674

Aktuelles // News

Neues vom KulturKreis Holthausen im Juni 2022 | Update vom 24.05.2022

24. Mai 2022, 11:00
So tolle Aktivitäten stehen auf dem April/Mai-Programm, schaut mal selbst ...
Weiter lesen

Empfehlen Sie uns